Impressum & Haftungshinweis ⎜website by Philipp Gumpinger⎜ © 2020 Misha Kovar

Misha Kovar wurde in Opava (CZ) geboren und wuchs in Wien (AT) auf. Sie absolvierte das renomierte Konservatorium der Stadt Wien. Bereits während des Studiums bekam Misha die Rolle der Sarah im Musical „Tanz der Vampire“ im Raimund Theater.  Ihre weitere Stationen brachten sie nach Bremen & Köln, wo die sympathische Österreicherin beide Hauptrollen Lisa & Lucy in

„Jekyll & Hyde“ spielte.

 

Misha schlüpfte in die Titelrolle der Eva Peron im Musical „Evita“ in Lübeck, Trier, Wiesbaden und Dresden. Weiters verkörperte sie die Kaiserin Elisabeth im Musical „Ludwig2“ in der Big Box in Kempten. Weitere Hauptrollen verkörperte Misha in Phantasma als Marionetta, Snowhite als Schnewittchen in der Oper Bonn und Neunkirchen, Divas im Wiener Metropol, der Ring uvm.

Neben der Musicalkarriere performte sie bei unzähligen Galas und Events, spielte im ZDF Krimi „Schimanski“ mit Götz George, sang bei der „ZDF  Silvestergala“ am Brandenburger Tor, der „Miss Earth Wahl“ vor 200 Millionen TV Zusehern Live in der

Marx Halle und sang mit Queen und Cast WWRY im Rhein Energie Stadion in Köln bei der Tour Queen & Paul Rodgers.

Ihre weitere Karriere brachte Sie in die USA zu „Def Jam Island Records“. 2015 veröffentlichte sie die Single

„You can’t bringe me down“, die im österreichischen und deutschen TV schon präsentiert wurde.Sogar Rockelegene „Brian May“ unterstützte Sie per Videobotschaft auf Youtube.

 

Misha’s erster deutschsprachiger Titel „Kann das Liebe sein“ wurde 2016 von Gary Lux produziert und erreichte Platz 2 der deutschen iTunes Schlager Charts. Die Single wurde auf folgenden CD Samplern veröffentlicht:

 

·       Schlager 2016 – Die Hits des Jahres

·       Apres Ski Hits

·       Feten Hits

·       Ballermann Hits

Parallel erschien die Club Single „Cry“. Gemeinsam mit dem DJ Duo Dirty Impact schafft es der Song auf Platz 1 der DJ Charts Österreich. Im Sommer 2018 erschien die Single „Hey Hey Süßer“  (iTunes Schlager Charts Österreich Platz 5)

Misha Kovar’s aktueller Titel „Abschiedsküsse schmecken bitter“, produziert von Hannes Marold (iTunes Schlager Charts Österreich Platz 12 und Amazon Platz 11) weckte großes Interesse, so dass im neuen Schlagermagazin HOSSA! im Bereich Newcomer über Misha geschrieben wurde. Das Video wird in Gute Laune TV ausgestrahlt.

 

Im Jahr 2019 spielte sie die Kaiserin Elisabeth im Musical „Ludwig2“ im Festspielhaus in Füssen und übernahm die Titelrolle Johanna im Musical "Die Päpstin".